Allgemeine Geschäftsbedingungen

Gruppen-Training

Einzelkarten berechtigen zur einmaligen Teilnahme an einer Kursstunde. Der Gültigkeitszeitraum einer 5-er Karte oder 10-er Karte beginnt am Datum der ersten gebuchten Einheit. Karten können über die das Buchungssytem FitogramPro erworben werden. Beim Buchen der ersten Einheit einer 10-er Karte werden alle weiteren Kurs-Einheiten automatisch auf die folgenden 9 Wochen gebucht. Diese Kursbuchungen können über das FitogramPro Konto verwaltet werden.

 

Gebuchte Termine können über das Buchungssystem FitogramPro oder schriftlich per E-Mail storniert werden. Eine Stornierung einzelner Termine ist bis 24 Stunden vorher kostenfrei, danach wird die Stunde berechnet. Die Stunde wird nicht berechnet wenn ein anderer Teilnehmer von der Warteliste nachrückt.

Der Unterricht läuft das ganze Jahr über, auch in den Schulferien. Urlaubs- und andere Ausfall-Zeiten werden rechzeitig bekannt gegeben, und die Gültigkeitsdauer von Karten verlängert sich entsprechend. Kursstunden können aufgrund von zuwenig Anmeldungen abgesagt werden. Diese Stunden werden den betroffenen Teilnehmer*innen nicht berechnet.

Einzel- oder Duo-Training

Termine für Einzel- oder Duo-Training können persönlich, telefonisch oder per E-Mail vereinbart werden. Gebucht ist der Termin erst nach einer schriftlichen Bestätigung per E-Mail. Eine Stornierung kann telefonisch oder schriftlich (E-Mail) erfolgen und ist bis 24 Stunden vorher kostenfrei. Kurzfristig oder nicht abgesagte Termine werden mit dem jeweiligen Stunden-Preis von Einzel, 5-er oder 10-er Karten berechnet.

Studiourlaub

 Das Studio ist einige Wochen im Jahr geschlossen, in der Regel zu folgenden Zeiten:

  • 2 Wochen zum Jahreswechsel
  • 2 Wochen im Sommer
  • zu gesetzlichen Feiertagen

Haftungsausschluß

Das Studio und seine Trainer führen die Trainingseinheiten und Workshops mit höchstmöglicher Sorgfalt durch. Der/die Teilnehmer*in der (Online-)Pilatesstunde oder des Workshops trainiert auf eigene Gefahr und trägt die volle Verantwortung für sich und seine/ihre Handlungen. Er/Sie kommt für verursachte Schäden selbst auf. Der/die Teilnehmer*in stellt die Trainerin von allen Haftunsgschäden frei.